THOMAS LOSSE-MÜLLER MIT 94 PROZENT ALS SPITZENKANDIDAT DER SPD SCHLESWIG-HOLSTEIN GEWÄHLT


Am Samstag, den 5. Februar 2022, wurde Thomas Losse-Müller auf der Landeswahlkonferenz der SPD Schleswig-Holstein in Neumünster auf Platz 1 der Landesliste für die Landtagswahl und damit als Spitzenkandidat gewählt. Er erhielt 188 von 200 möglichen Stimmen. Das ist ein Anteil von 94 Prozent. In seiner Rede sagte Losse-Müller:

„Schleswig-Holstein braucht eine Regierungskoalition, die Fortschritt will und gesellschaftlichen Zusammenhalt organisieren kann. Diese Koalition gibt es nur mit der SPD. Ich will diese Koalition anführen und Ministerpräsident von Schleswig-Holstein werden.

Das Soziale hat in Jamaika keine Stimme. Wir verlieren das Vertrauen der Menschen, wenn wir keinen bezahlbaren Wohnraum sichern, wenn Beschäftigte keine anständigen Löhne haben und wenn wir Familien mit steigenden Preisen und ihren Sorgen alleine lassen.

Deshalb werden wir bauen, deshalb werden wir in großem Stil neue Flächen entwickeln und deshalb wollen wir die Mietpreisbremse wieder einführen. Familien, die ihre erste Wohnung oder ihr erstes Haus kaufen, werden wir bei der Grunderwerbssteuer entlasten. Außerdem machen wir die Kitas gebührenfrei. Dadurch hat eine Familie mit zwei Kindern rund 500 Euro mehr im Monat. Und wir versprechen, dass wirklich jedes Kind ab der 8. Klasse ein eigenes Tablet oder einen eigenen Laptop vom Land bekommt.“

Weitere Informationen finden Sie auf seiner Homepage unter Homepage Thomas Losse-Müller