Der 1. Freiwilligen-Apfelbaum wurde gepflanzt


Wunderbare Baumpflanzaktion auf der Streuobstwiese des BUND Malente. Hinrich Goos, der sich als ehemaliger Sprecher des Bundesarbeitskreises FÖJ (Freiwilliges Ökologisches Jahr) noch als ehrenamtlicher Fundraiser für den Förderverein Ökologische Freiwilligendienste e.V. (FÖF) engagiert, fand vor längerer Zeit einen Baum einer namenlosen Apfelsorte. Da entstand die Idee, diese unbekannte Sorte „FreiwilligenApfel“ zu nennen.

Die Baumschule Ceban vermehrte diese und nun hat die Parlamentarische Staatssekretärin Bettina Hagedorn den ersten dieser Bäume gepflanzt. Der Vorsitzende des FÖF e.V., Dirk Hennig, war natürlich auch dabei. Von jedem verkauften FreiwilligenApfelBaum geht ein Anteil von 10, 00 Euro als Spende an den Förderverein Ökologische Freiwilligendienste e.V. Hinrich Goos betonte: „Die Freiwilligen sind mit ihrem großen Engagement für unsere Natur und unsere Gesellschaft von unschätzbarem Wert. Wir müssen die Zahlen der Freiwilligen steigern und gleichzeitig auf Streuobstwiesen Lebensraum für die bedrohte Tierwelt wie zum Beispiel Wildbienenarten schaffen.“

Auch ich spende einen Baum. Wer sich am schnellsten meldet, bekommt ihn!