Diskussionsveranstaltung: Wie sehr lieben wir Plastik?


Die SPD-Landtagsfraktion lädt am 16. Mai um 18:30 Uhr in das Landeshaus Kiel zur Diskussionsveranstaltung ein: Wie sehr lieben wir Plastik?

Plastik bestimmt unseren Alltag. Es ist, wenn wir darüber nachdenken, eigentlich überall. Sogar unsere Kleidung besteht heute zum größten Teil aus Plastik. Es ist in vielen Kosmetika enthalten und gelangt so in den Wasserkreislauf. Auch der Abrieb von Autoreifen führt zum Eintrag von Mikroplastikteilchen in die Umwelt. Gleichzeitig wird Plastikmüll immer mehr zum Problem. Mehr als 8 Mio. Tonnen Plastik landen jährlich in unseren Meeren, mit fatalen Folgen für die Meeresumwelt, die Tiere und letztlich auch für uns Menschen.

Die Vermeidung von Plastikmüll wird zurzeit überall diskutiert. Aber wie stark setzen wir das wirklich schon um und wie sehr lieben wir eigentlich Plastik immer noch? In dieser Frage sind alle Ebenen der Politik gefragt. Die EU hat mit ihrem Verbot einer Reihe von Einwegplastikartikeln einen ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht. Weitere müssen aus unserer Sichtfolgen. Was sind die notwendigen Schritte auf europäischer Ebene? Was kann und muss Politik konkret in Schleswig-Holstein umsetzen? Und was kann jeder Einzelne von uns tun, um zukünftig Plastikmüll zu vermeiden?

Die SPD-Landtagsfraktion lädt Sie herzlich ein, über diese Fragen zu diskutieren und freuen sich auf Ihre Beiträge. Sandra Redmann und Stefan Weber begrüßen und führen in die Thematik ein. Außerdem sind dabei Ingrid Boitin von Greenpeace Lübeck, Kathrin Lang von Zero Waste Kiel e.V., Dr. Mark Lenz vom GEOMAR, Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung und Enrico Kreft, SPD-Kandidat für das Europaparlament. Schülerinnen und Schüler des Eric-Kandel-Gymnasiums Ahrensburg stellen zudem ihr Projekt „Beutelbaum“ vor.

Anmeldungen unter a.lessmann@nullspd.ltsh.de.

Einladung