Bild: Philip Häniche

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

seit 2000 vertrete ich erfolgreich Ihre Interessen in Kiel. Meine Schwerpunkte liegen im Umwelt-, Natur- und Artenschutz, Landwirtschaft, Meeresschutz, Forstpolitik und Tierschutz. Ich bin ehrenamtliche Vorsitzende der Stiftung Naturschutz und Mitglied im Verwaltungsrat der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten.
Meine Herzensangelegenheit ist, für unsere Kinder und Enkelkinder eine gesunde Umwelt zu schaffen. Lösungen, die von allen Beteiligten getragen werden, sind dabei immer mein oberstes Ziel.
Gemeinsam mit den SPD-Ortsvereinen führe ich regelmäßig Bürgersprechstunden, Vor-Ort-Termine, Veranstaltungen und Infostände durch. Dabei höre ich meinen Mitmenschen aufmerksam zu und lerne jeden Tag aus ihren Geschichten und Erlebnissen. Dieses Wissen nehme ich mit nach Kiel, um dort unsere politische Arbeit immer weiter zu verbessern.

Herzlichst Ihre
Sandra Redmann

Bild: Kirstin Winter

SOS für die Ostsee!

Volles Haus in Haffkrug. Über 100 Interessierte kamen, um sich über das Thema „Bergung von Munitionsaltlasten“ zu informieren und zu diskutieren.
Unsere Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn hat gemeinsam mit ihrem Kollegen Michael Thews, MdB zu dieser Veranstaltung eingeladen. Großartige Expert:innen gaben einen Einblick in die Problematik und es war bei den Vorträgen mit den eindrücklichen Bildern ganz still, denn die Situation ist brenzlig.
Der Toxikologe und Pharmakologe Professor Dr. Edmund Maser, Jann Wendt, Geschäftsführer und Gründer der Firma north.io GmbH und TrueOcean GmbH und Dagmar Struß, Leiterin NABU/Ostseeschutz referierten zu den jeweiligen Fachbereichen und ich durfte eine politische Einschätzung aus Landessicht vornehmen. Wir müssen uns beeilen die rostenden Hüllen mit dem Sprengsoff zu bergen, solange noch eine umweltfreundliche Bergung möglich ist.

Bild: Kirstin Winter

Tiere sind keine Ware!

Die Tierheime sind komplett überlastet. Durch die steigenden Kosten wird das Problem noch viel größer werden.

Gestern haben Jörn Puhle, Mitglied der Lübecker Bürgerschaft und Kreisvorsitzender der SPD-Lübeck, und ich ein Gespräch mit dem Deutschen Tierschutzbund LV Schleswig-Holstein im Tierheim Lübeck geführt. Die Lage ist wirklich dramatisch und die Gründe dafür vielfältig. Tiere werden als Konsumgüter verstanden und die Erwartungshaltung der Menschen an Ihre Haustiere sind sehr hoch. Passt jedoch ein Tier nicht mehr in die derzeitige Lebenssituation, ist schwierig zu händeln oder einfach zu teuer, soll es schnell wieder abgegeben werden. So gibt es auch im Lübecker Tierheim immer mehr Abgaben als Anfragen, so die Leiterin des Lübecker Tierheims, Elena Cujic.

Bild: Privat

Unterwegs für die Stiftung Naturschutz: Einsatz für die Zauneidechse

Leider steht die Zauneidechse auf der Roten Liste in Schleswig-Holstein und gilt als stark gefährdet.
Das liegt vor allem am Verlust und der Zerschneidung von Lebensräumen. Die Männchen treffen nur noch vereinzelt auf ein williges Weibchen und somit bleiben die Nachkommen aus und die Bestände schrumpfen. Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein richtet deshalb nicht nur die Lieblingsplätze der Echsen wieder her und schafft neue Lebensräume im Stiftungsland, sondern hat auch eine Zauneidechsen Aufzuchtstation.

Meldungen

Bild: Philip Häniche

Die Bergung von Munitionsaltlasten ist in Gefahr.

Zu dem Kabinettsentwurf des Bundeshaushalts im Bereich der Bergung von Munitionsaltlasten erklärt die umweltpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Sandra Redmann: „Wir sind bestürzt über den Kabinettsentwurf des Bundeshaushalts im Bereich der Bergung von Munitionsaltlasten. Statt der vorab diskutierten und notwendigen 100…

Bild: Sandra Redmann

Ökolandbau und Artenschutz

Auf Einladung des Landesnaturschutzverbandes an die umweltpolitischen SprecherInnen des Landtages war ich zu Gast auf dem Hof Ritzerau in Nusse. Gemeinsam mit den LNV-Mitgliedsorganisationen schauten wir uns den Betrieb an. Im Anschluss gab es eine angeregte Diskussion über Biodiversität in…